Experte für Kent-Motor im Norden gesucht

Antworten
Furymanni
7-IG Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 26 Aug 2020, 13:10

Hallo zusammen,

ich in seit kurzem stolzer Besitzer eines Sylva Striker (hatte mal einen Fury mit Fiat Doppelnockenwellen-Motor, dem ich heute noch nachtrauere, daher mein Nick).

Mein Striker hat den alten (allerdings auch altbewährt, oder?) Ford Kent-Motor mit zwei Doppelvergasern.

Frage an die Runde: Wer kennt eine Werkstatt bzw. einen Experten (kann gerne auch eine Expertin sein), der/die sich noch mit diesem Motor auskennt?
Ich wohne in Soltau in der Lüneburger Heide, w#re natürlich toll, wenn es jemand aus dem Norden wäre..
Bin für jeden Tipp dankbar!

Vielen Dank im voraus und bleibt alle gesund!
Manfred


Benutzeravatar
Haiopai1982
Beiträge: 3098
Registriert: 21 Feb 2010, 21:27
Fahrzeug: VM 77 Bj.'92, KOMO-TEC Fahrwerk aber Dämpfer von GS, 2,1L OHC, ca. 180PS powert by RS Andreas

Was willst du denn wissen?
Wenn du nur Infos brauchst, und sonst fast alles selber machen kannst/willst, muss der ja nicht aus der Gegend kommen.

Sonst würde sich wohl noch der RS Andreas hier melden. Der kommt aus dem Raum Hannover. Hat auch schon ein paar von den Kents neu aufgebaut.


Nicht dran fummeln wenn et lüppt!

Grüße aus dem Norden, Bernd

PN fähig! ;-)
Benutzeravatar
suicide jockey
7-IG Mitglied
Beiträge: 10804
Registriert: 20 Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

Moin Manfred, Glückwunsch zum automobilen Zuwachs 8-)
Frag einfach, was Du wissen möchtest ... der "Schreihals Kent" ist nun wirklich keine Raketenwissenschaft!
Fall es um Synchronisierung, Bedüsung und Abstimmung der DCOE geht, gibt es auch viele Möglichkeiten ...
Infomaterial, Werkstatthandbücher und jede Menge Anderes lümmeln hier auch noch rum.


Grüße aus Soest, Frank Schur (spam-bin1(ät)web.de)
My cars are family members accidently living in the garage ...
Fahrzeug-Rechner und Infodateien
Furymanni
7-IG Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 26 Aug 2020, 13:10

Zunächst einmal möchte ich mich bei euch bedanken, dass so schnell die ersten Reaktionen kommen.

Ich habe zur Zeit kein Problem, aber wenn mal etwas auftreten sollte, ist es doch gut zu wissen, wen man fragen kann.

Ich selbst bin kein Schrauber (mehr), habe als Student (ist ein halbes Jahrhundert her) meinen Steyr-Puch zerlegt und wieder zusammengebaut,
später meinen Morgan (einer der ersten in Deutschland) gepflegt, noch viel später einen alten Bentley..und... und... und - aber "verdamp lang her"!
Alles Autos, die ich nie hätte verkaufen sollen, aber hinterher ist man immer schlauer, das aber nur am Rande.

Eine Frage, die mir durch den Kopf geht: Soll ich ein Lumenition High Performance-System einbauen (lassen), oder nach dem Motto "never change a running system" erst mal einfach fahren
(er läuft gut und laut )?
Ist es eine echte, spürbare Verbesserung oder ist es einfach "nice to have"?

Beste Grüße aus der leicht verschneiten Lüneburger Heide


Benutzeravatar
suicide jockey
7-IG Mitglied
Beiträge: 10804
Registriert: 20 Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

Manfred, der Kent ist ein rund 60 Jahre altes Konzept, und solange Du die wenigen Besonderheiten respektierst, ist es sehr einfach, an dem guten, alten Gussklotz zu schrauben!

Zündanlage:
  • Warum willst Du was ändern?
  • Stört Dich das Gefummel unter den DCOE beim Kontakte einstellen,
  • ist der Zündfunke zu schwach,
  • ist die Zündung nicht passend zu Deinem Setup?
Für den Fall, dass nur die Einstellerei zu blöd ist, reicht ein elektronischer Unterbrecher in Form einer Hot-Spark, einstellen und lange Zeit vergessen ... (25 - 45€)
Hintergrund: ein gemachter Kent benötigt mit DCOE eine höhere Anfangsvorzündung (12-16°vOT statt 8° in Serie), einen steileren Anstieg der Zündkurve (All-In bei ca. 3500-4000u/min) und entfaltet seine beste Leistung (je nach Ausbaustufe) etwa bei 36-39°vOT All-In.

Um das alles zu erfüllen, sind programmierbare Zündanlagen nicht schlecht. Die Lumenition Optronic würde das nicht schaffen (ab ca. 330€, mit Spule etc. deutlich über 550€, aber im Prinzip eine HotSpark mit Drehzahlbegrenzer ... mehr nicht), die 123-Tune (420€) hat zwei umschaltbare Kennfelder, die 123-Tune+ hat nur ein Kennfeld, stellt den Kontakt über Bluetooth her und die Handyfummler können während der Fahrt mit dem Tamagotchi rumfummeln :roll: und wer gerne bastelt, der baut sich einen Haufen Sensoren und Zahnscheiben und Ford-Wasted-Spark-Doppelzündspulen ins Auto, an den man dann theoretisch später eine Megasquirt Einspritzanlage dranfrickeln kann.

PM angekommen?


Grüße aus Soest, Frank Schur (spam-bin1(ät)web.de)
My cars are family members accidently living in the garage ...
Fahrzeug-Rechner und Infodateien
kit-kat
7-IG Mitglied
Beiträge: 1154
Registriert: 23 Okt 2014, 22:49

"Für den Fall, dass nur die Einstellerei zu blöd ist, reicht ein elektronischer Unterbrecher in Form einer Hot-Spark, einstellen und lange Zeit vergessen ... (25 - 45€)"

genau das würde ich auch vorschlagen.

bist du sicher dass deine sylva nicht schon so ein teil drin hat?

wieviele kabel (von den dünnen) gehen denn von zündspule ins gehäuse vom zündverteiler? 1= u-brecher, 2=hallgeber-modul wie o.g.

welche sylva hst du denn gekauft? wo lief die denn vorher?


Furymanni
7-IG Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 26 Aug 2020, 13:10

Lief vorher in der Oberpfalz/Bayern
Es ist der braun-gelbe (Farbe soll nicht so bleiben), war schon länger im Angebot
Was die Verkabelung angeht, werde ich mal nachschauen, Wagen steht gut abgedeckt in einer dunklen Garage, ist sehr eng, kann kaum um den Wagen rumgehen


Benutzeravatar
RS Andreas
Beiträge: 1767
Registriert: 07 Apr 2011, 08:05
Fahrzeug: Escort RS2000 Bj4/77 190PS

Liest du deine PNs gar nicht????


Frontantrieb ist Hexenwerk.
kit-kat
7-IG Mitglied
Beiträge: 1154
Registriert: 23 Okt 2014, 22:49

wohl nicht.....


Antworten