Anhänger Pongratz LAT 350, Gerüst für Plane

Sinnvolle Fragen abseits des Seven. Welches Mitglied weiß Rat ?
Hallo
7-IG Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24 Nov 2014, 20:45

Sooo...
Material fürn Spriegel ist da, und Sonntag wird geschweißt.

Ich habe mich für 130cm Innenhöhe entschieden, und es wird ein Schuhkarton ohne Windschnittigkeit. Hab viel überlegt und rumgezeichnet, aber letzten Endes war dies für mich am Sinnvollsten.

Die 25x25x2mm Vierkantrohre wirken schon seeehr stabil.
Würde beim nächsten Mal wohl nur die 6 Stützen mit 2mm Wandstärke machen und den Rest aus 1,5mm. Spart 5kg Gewicht ;)

Bin nicht sicher, ob ich das richtig erkannt habe: unten schweiße ich 5mm Flachstahl an die Stützen, welcher dann mit der Hängerseitenkante verschraubt wird? :?:

Bin noch etwas skeptisch, wie das auf Schwingungen, Vibrationen und Verwindung reagiert. Die ersten Fahrten sind auch noch ohne stabilisierende Plane.
Allerdings wird das Gerüst schon sehr eigenstabil sein.

Die Preise für den Stahl sind erstaunlich unterschiedlich, und es lohnt sich nach meiner Erfahrung, mehrere lokale Anbieter anzufragen.
Das Gleiche gilt für die Plane.


Hallo
7-IG Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24 Nov 2014, 20:45

Habe fertig :-)

Paar Infos, vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen weiter:

:arrow: knapp 30 Meter Vierkantrohr 25x25x2mm, schwarz. Bezahlt habe ich dafür beim lokalen Stahlhändler im Zuschnitt (ohne Winkelverstärkungen) knapp 100€. Blank ist natürlich schöner zu verarbeiten, aber auch deutlich teurer.
:arrow: die Winkelverstärkungen habe ich in einer Schlosserei sägen lassen (wg. Gehrung).
:arrow: Flachstahl 5mm unten an den Stützen verschweißt und mit der Hängerkante verschraubt
:arrow: die Kante des Hängers ist dort, wo die Löcher zur Befestigung des Spriegels sind, auf etwa 15cm außen mit 5mm Flachstahl verstärkt, vorne und Mitte; hinten ist das Blech des Hängers doppelt, und ich habe dort keine Verstärkung verschraubt.
:arrow: gestrichen habe ich 3x mit Hammerite
:arrow: das Querrohr mittig zwischen den vorderen Stützen ist nur verschraubt (mittlerweile würde ich es verschweißen)
:arrow: die große Siebdruckplatte in Hängermitte ist 9mm dick (nicht trittfest), vorne in der Mitte am unteren vorhandenen Loch des Querträgers mit einem Winkel verschraubt und mit Kabelbindern an den kleinen Querträgern in der Mitte und hinten befestigt
die Siebdruckplatten vorne und hinten zum Anschlagen der Plane sind ebenfalls 9mm dick. Dies bedingt eine zusätzliche Befestigung in der Mitte, da diese sich sonst durchbiegen. Vorne am vorderen Träger am oberen vorhandenen Loch, hinten habe ich lange überlegt und etwas gebastelt. Nicht schön, aber selten ;-) Die hintere Platte lässt sich nach Demontage der Mittenbefestigung durch Verbiegen einsetzen bzw. herausnehmen
:arrow: Ich habe noch Zurrösen verschraubt, um die Konstruktion mit Spanngurten etwas zu versteifen. In Längsrichtung ist dies im Grunde überflüssig, aber seitlich wackelt es schon etwas. Ob es jetzt mit Plane noch nötig ist, weiß ich nicht, aber schaden tuts ja auch nicht.
:arrow: Das Gewicht des Hängers liegt jetzt bei ca. 490kg inkl. 13kg Reserverad

Für die Plane habe ich viel gesucht. Im Netz findet man einige Anbieter, die einen Online-Kalkulator haben, über den man bereits einen recht genauen Preis kalkulieren kann.
Bei www.planen-shop.de bzw. www.abdeckplanen.de hatte ich aufgrund der Referenz angefangen.
Da dort nur Standard angefertigt wird, ich aber ein wenig „Extra“ benötigte, hatte man dort abgelehnt.
Am Günstigsten fand ich daraufhin die Fa. Anko Planen, der Online-Shop lautet www.planen-online-shop.de. Auch war die telefonische Beratung angenehm und gut, soweit ich das als Laie beurteilen kann. Zur Qualität kann ich leider nichts schreiben, da die Fertigstellung für mich sehr zeitkritisch war und sich die angebotenen 2 Wochen leider nicht reduzieren ließen.
Daher bin ich zu einem lokalen Anbieter gegangen, der die Plane am Hänger angepasst und auch bereits die Drehverschlüsse an den Seitenkanten vernietet hat. Hätte ich die Siebdruckplatten vorne und hinten bereits fertig gehabt, hätten sie die Plane komplett befestigt. Das ganze für etwa 100€ mehr als bei Anko, und mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden (habe allerdings keinen Vergleich).
Das war bei www.autoplanen-huegen.de

Den Wagen ziehe ich mit einer Elektrowinde auf den Hänger. Dafür wird ein Spanngurt zwischen den vorderen Handgriffen ohne Durchhang verzurrt. Daran wird mit nem Schäkel die Winde befestigt. Dauert etwas, aber dafür fahr ich nix kaputt ;-)

Verbesserungspotential:
:arrow: Die Winkelverstärkungen sind 150mm lang, und es würde nicht schaden, zumindest die für die Querrohre deutlich länger zu machen. Vorne auf jeden Fall, in der Mitte und hinten sollte das Auto noch durchpassen ;-)
:arrow: Regenwasser habe ich total unterschätzt, und mir fehlt noch ein Brett o.ä. in Dachmitte. Beim Fahren kein Problem, doch über Nacht können sich schnell 10 Liter oder mehr in einem Dachfeld sammeln, was der Folie sicherlich nicht gut tut. Ein Spitzdach wäre deutlich besser, damit das Wasser ablaufen kann. Vielleicht könnte man das sogar in Fahrtrichtung anlegen, was dann auch für die Aerodynamik günstig wäre.
:arrow: Die vordere und hintere Siebdruckplatte lassen sich nur mittels Werkzeug demontieren. Schöner wäre hier eine Art Schnellverschluss. Vielleicht kommt das noch.


Ich habe jetzt etwa 14 Stunden Hängerfahrt hinter mir, davon 5 Stunden in strömendem Regen.
Der Hänger erreicht beladen zwar das Limit des zugelassenen Zuggewichts, ist aber ein sehr artiger Verfolger :-)
Positiv überrascht war ich, dass durch die Löcher der Standbleche fast nichts nach oben spritzt. Ursprünglich wollte ich dort auch noch etwas auflegen, aber das spare ich mir nun.

Vielen Dank nochmal für die tolle Vorlage :-)

Ich versuche noch Bilder anzuhängen.

Gruß

P.S.: Wo zum Kuckuck bekomme ich an der Tankstelle eigentlich 6,3bar Luft?


overle
7-IG Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 04 Sep 2015, 16:29
Fahrzeug: Caterham´s

Hallo hat geschrieben: 13 Mär 2020, 22:32 P.S.: Wo zum Kuckuck bekomme ich an der Tankstelle eigentlich 6,3bar Luft?
Wenn dann am BUS/LKW-Bereich. Ich hab vier Reifen die ca. 5,5bar Luftdruck wollen... :roll: . Wenn irgendwie möglich passe ich die Luft vorher mit dem heimischen Kompressor an.


Benutzeravatar
maxrp
7-IG Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 02 Feb 2010, 13:54
Fahrzeug: HKT RS
Kontaktdaten:

Hallo hat geschrieben: 13 Mär 2020, 22:32 Habe fertig :-)

Paar Infos, vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen weiter:

Sehr interessante Doku und bestimmt sehr gut umgesetztes Projekt, bin auf die Bilder gespannt.
Gruss
Max


www.max-super-seven.de
Max Kohl
Gruss aus Ralingen-Edingen
Max
Hallo
7-IG Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24 Nov 2014, 20:45

Bilder :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Hallo
7-IG Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24 Nov 2014, 20:45

Noch paar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Hallo
7-IG Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24 Nov 2014, 20:45

Noch paar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Hallo
7-IG Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24 Nov 2014, 20:45

Oh, die Bilder werden in umgekehrter Reihenfolge vom Upload angezeigt.
Also das jeweils letzte im Post sollte das erste sein.


Benutzeravatar
Markus B.
7-IG Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 01 Jan 2018, 18:08
Fahrzeug: Caterham HPC 1989

Hallo hat geschrieben: 13 Mär 2020, 22:32
Das ganze für etwa 100€ mehr als bei Anko
Moin,
würdest Du mir Verraten in welchem Preissegment sich die Plane befindet 500,00 oder 1000,00€?
Das wäre interessant zu wissen damit man die Preise vergleichen kann.


Grüße

Markus

Vegetarier ist indianisch und heißt "Zu blöd zum Jagen!"
Hallo
7-IG Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24 Nov 2014, 20:45

Moin!
Du kannst bei vielen Anbietern online kalkulieren.
Bei Anko geht das für diesen "Schuhkarton" hier:
anhaengerplanen-24.de/produkt/hochplane/

Mit meinen Maßen 350x200x133 kommt man online auf etwa 430€ mit Drehverschlüssen und Schleuderschnur.
Da ich noch eine kleine Öffnung hinten brauchte, war es etwas mehr. Und beim lokalen Anbieter dann eben nochmal nen Hunni druff, dafür haben die das aber am Hänger angepasst und auch schon die seitlichen Drehverschlüsse montiert.

Gruß


Antworten