TRACKER - Wer kennt sich aus?

Sinnvolle Fragen abseits des Seven. Welches Mitglied weiß Rat ?
Benutzeravatar
ullih
Beiträge: 779
Registriert: 19 Feb 2008, 14:57
Fahrzeug: CATERHAM S3 / 2008

Ich will mir einen Tracker zum Diebstahlschutz anschaffen,
der sofort aufs Handy Meldung macht,
wenn das Fahrzeug bewegt wird, bzw. anzeigt,
wo sich das fahrzeug befindet!

Hat jemand von Euch Erfahrung mit solchen Teilen
und kann was empfehlen?


bigtuni
Beiträge: 173
Registriert: 08 Okt 2018, 12:34

Nabend
das interessiert mich auch:

Hier gibt es eine gute Übersicht. https://www.lifewire.com/best-car-gps-trackers-4158961


Benutzeravatar
hillu
Beiträge: 530
Registriert: 18 Jun 2012, 10:53
Fahrzeug: CATERHAM S3

Danke, die Übersichten sind mir bekannt! Ich würde gerne was über Erfahrungen mit Trackern lesen, zumal ja die Preise gewaltig auseinander gehen!


Benutzeravatar
Kühlschrank
7-IG Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 08 Mai 2011, 11:03
Fahrzeug: Caterham

Ich habe noch keine Erfahrung.

Aber könnte man nicht ein altes Smartphone dauerhaft an die Batterie anschließen und im Auto verstecken. Mit einer Tracker App wäre es dann auch zu orten.


bigtuni
Beiträge: 173
Registriert: 08 Okt 2018, 12:34

Ja, altes Handy ist gut, und mit google kann man problemlos jedes seiner Geräte (sofern gmail-Konto vorhanden) suchen.


Benutzeravatar
JW
7-IG Mitglied
Beiträge: 4868
Registriert: 13 Dez 2004, 15:46
Fahrzeug: Caterham S3, 2.3 Cosworth
Kontaktdaten:

So eine scheinheilige Diskussion :lol:

Die Wahrscheinlichkeit, dass Eure Knatterkisten gemopst werden steht doch 1 zu Mond.

Wenn Ihr jedoch Euren Hühnern nicht vertraut und die überwachen wollt; hier in diesem Forum wird Euch geholfen.

Es grüßt Euch Dr. Prügelpeitsch. :mrgreen:


Gruß

Joachim Westermann
Westermann GmbH / Motorsport
http://www.westermann-motorsport.com
Benutzeravatar
suicide jockey
Beiträge: 10764
Registriert: 20 Mai 2005, 10:16
Fahrzeug: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

In das Auto eines Bekannten hab ich solch ein Teil mal eingebaut und dabei ein paar Überlegungen angestellt, die letzendlich zum Verwerfen solcher Ideen geführt haben:

Der Tracker ist in einer Vielzahl von Fällen ggf. wirkungslos:
  • Die Fahrzeugbatterie wird genutzt: Bei Abklemmen ist Schluss, der Tracker braucht also einen eigenen Akku. Das macht wiederum eine Ladeschaltung notwendig, das Gerät wird dadurch größer, schwerer und besser auffindbar. Allerdings sind die Module heute so klein, dass sie mitsamt Lithiumakku ohne Probleme z.B. in ein Relais oder Spiegelgehäuse passen. (Es gibt z.B. Fahrrad-Schlußleuchten mit eingebautem Tracker.)
  • Das Auto steht in einem geschirmten Raum, z.B. LKW mit Metallaufbau, Stahlbetongebäude wie Tiefgaragen, etc. ... Bereits ein nasses Garagendach schirmt die GPS-Signale hinreichend ab, um Positionsbestimmungen wackelig bis unmöglich werden zu lassen.
  • Der Einbauort im Fahrzeug schirmt Mobilfunk und/oder GPS hinter Blechen, unter Kabelbäumen, o.ä. ab.
  • Zumindest theoretisch kann das GPS- oder Mobilfunksignal verhältnismäßig einfach gestört werden, dazu reicht ein simpler Rauschgenerator von der Größe einer Streichholzschachtel (selbst mal ausprobiert ...).
Tracker gibt es (tlw. in Kombination mit Log-Funktionen) in verschiedenen Bauformen:
  • Der Tracker sendet dauernd Positionen: Batteriemordend, speziell bei kleinen Akkus, für den geplanten Einsatzzweck ungeeignet
  • Der Tracker sendet auf "Anpingen" per sms/app seine Position: Besser geeignet, setzt aber Empfang des Mobilfunknetzes und der GPS-Signale voraus. (siehe oben)
Vorsicht:
  • Bei den Tarifen setzen etliche Hersteller spezielle Mobilfunkkarten ein und/oder kassieren saftige Monatsgebühren. Es ist leider keinesfalls selbstverständlich, dass man mit einer Pre-Paid-Karte arbeiten kann.
  • Eher auch theoretischer Natur: Falls Baugruppen ohne E-Prüfzeichen und CE-Kennzeichnung verwendet werden, erlischt die Betriebserlaubnis.


Grüße aus Soest, Frank Schur (spam-bin1(ät)web.de)
My cars are family members accidently living in the garage ...
Reifen- und Getrieberechner
OHC-Info
OHC-Info Ventiltrieb
Fahrzeug-Karte
Benutzeravatar
Dominik
7-IG Mitglied
Beiträge: 2598
Registriert: 05 Nov 2009, 10:07
Fahrzeug: Caterham R400 Superlight

Ich halte von solchen Teilen nix: Wir fahren doch keine X5 oder Cayenne, die in den Ostblock verschifft werden.

Der effektivste Schutz gegen "Gelegenheitsdiebe" unterwegs ist meiner Meinung nach ein abnehmbares Lenkrad und ein entfernbarer Hauptschalter.

Und zuhause eine sichere Garage. Falls dann jemand mit Brecheisen und Tieflader ankommt, hat er es auch irgendwo "verdient" ;)

Gruß
Dominik


Benutzeravatar
hillu
Beiträge: 530
Registriert: 18 Jun 2012, 10:53
Fahrzeug: CATERHAM S3

Sorry,
es geht mir hierbei weder um den Seven,
noch um Geflügel-Überwachung,
sondern um einen restaurierten 68er 911 im Zustand 1-2.
Ist das ok für die Warumfrager?


Benutzeravatar
Dominik
7-IG Mitglied
Beiträge: 2598
Registriert: 05 Nov 2009, 10:07
Fahrzeug: Caterham R400 Superlight

hillu hat geschrieben: 07 Feb 2019, 10:40 Sorry,
es geht mir hierbei weder um den Seven,
noch um Geflügel-Überwachung,
sondern um einen restaurierten 68er 911 im Zustand 1-2.
Ist das ok für die Warumfrager?

Eine Information, die auch nicht ganz unerheblich wichtig ist... :roll:


Antworten