Wander Navigationsgerät

Sinnvolle Fragen abseits des Seven. Welches Mitglied weiß Rat ?
Antworten
Benutzeravatar
maxrp
7-IG Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 02 Feb 2010, 13:54
Fahrzeug: HKT RS
Kontaktdaten:

Hallo,
ich mache im Juli eine Alpen - Wanderung auf dem E5 und möchte mir ein Wander - Navigationsgerät kaufen.
Habt Ihr eine Empfehlung, eventuell das Garmin 600?
Gruss und danke
Max


www.max-super-seven.de
Max Kohl
Gruss aus Ralingen-Edingen
Max
Benutzeravatar
Dirk Z.
7-IG Mitglied
Beiträge: 324
Registriert: 10 Nov 2003, 18:30
Fahrzeug: Caterham S3 / 1999, Rover K-Serie 1.8 VVC / ~150 PS

Moin,

ich hab seit ein paar Monaten ein Garmin 600.
Das Ding ist aus meiner Sicht echt ok.
Das Display ist ein bisschen winzig, aber man kommt klar.
Auf jeden Fall mit anständigen Akkus (2200mAh oder dicker) betreiben und immer einen Satz auf Reserve dabei haben. Der Stromverbrauch ist nicht zu verachten!
Die Postitionierung ist sehr genau! Deutlich besser als mit einem Straßennavi.
Die Hardware macht einen robusten/wertigen Eindruck.
Topografische Karten gibt's in beliebiger Deaillierung kostenlos im Web, da musst Du kein Geld für ausgeben!

Gruß
Dirk


Benutzeravatar
maxrp
7-IG Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 02 Feb 2010, 13:54
Fahrzeug: HKT RS
Kontaktdaten:

Dirk Z. hat geschrieben: 17 Mai 2018, 08:22 Moin,

ich hab seit ein paar Monaten ein Garmin 600.


Gruß
Dirk
Hallo Dirk,
vielen Dank für die Rückmeldung. Ich werde mir das Garmin 600 mal genauer ansehen. Auf Fotos scheint das Display wirklich echt klein zu sein, aber wenn du sagst dass es trotzdem geht.......
Das Garmin stand auch auf meiner Favoritenliste.
Danke und Gruss
Max


www.max-super-seven.de
Max Kohl
Gruss aus Ralingen-Edingen
Max
Benutzeravatar
Waldi
7-IG Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 19 Mai 2006, 16:43
Fahrzeug: VM

Hallo Max

Schau dir mal die Komoot App an.

Habe vorher auch ein Wandernavi gehabt und kurze Zeit später wieder verkauft.
Komoot App getestet - war begeistert und habe mir dann das Komplett Paket frei schalten lassen für ein Spotpreis und kann die Navigation auf jedem beliebigen Gerät aufrufen.
Sprachnavigation Weltweit, Offline-Karten und lebenslange kostlose Karten Updates.

Gruß


Benutzeravatar
maxrp
7-IG Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 02 Feb 2010, 13:54
Fahrzeug: HKT RS
Kontaktdaten:

Waldi hat geschrieben: 23 Mai 2018, 19:47 Hallo Max

Schau dir mal die Komoot App an.

Habe vorher auch ein Wandernavi gehabt und kurze Zeit später wieder verkauft.
Komoot App getestet - war begeistert und habe mir dann das Komplett Paket frei schalten lassen für ein Spotpreis und kann die Navigation auf jedem beliebigen Gerät aufrufen.
Sprachnavigation Weltweit, Offline-Karten und lebenslange kostlose Karten Updates.

Gruß
Hallo,
danke für den Tip, habe mir heute die Komoot App herunter gekladen und gleich mit einer gratis freigeschalteten Karte auf einer kleinen Wanderung bei uns in der Region getestet.
Die Software funktioniert sehr gut und ist sehr genau. Man sollte jedoch, wenn die Navigations nicht benötigt wird, das Handy ausschalten da sonst sehr viel Energie gebraucht wird.
Was nicht gut funktionierte war, wenn man der vorgeschriebenen Route nicht folgt, keine Alternativroute berrechnet wird. Man wird zwar aufmerksam gemacht dass man den vorgeschriebenen Weg verlassen hat, aber eine alternative Route wie beim Auto - Navi wird nicht berrechnet. Aber vielleicht habe ich auch etwas übersehen in der App.
Auf dem Handy funkktioniert das Ganze sehr gut und was mir im Vergleich zum Garmin 600 gefällt, ist das doch sehr grosse Handy - Display. Ich lasse mir die weltweite Karte bei Komoot für knappe 20 € freischalten. Im Vergleich mit dem Garmin 600 ein Schnäppchen.
Da wir in einer kleinen Gruppe von 4 Personen die Alpenüberquerung machen, lädt sich jeder die Komoot App herunter. Sollte mal ein Gerät ausfallen, man weiss nie, bleiben uns immer Reservegeräte. Papierkarten und digitale Karten haben wir auch dabei und mit der Komoot App dürfte nichts mehr schief gehen.
Der Weg ist ohnehin sehr gut beschildert, aber ich möchte gut vorbereitet sein.
Gruss und danke
Max


www.max-super-seven.de
Max Kohl
Gruss aus Ralingen-Edingen
Max
Dogfood
7-IG Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 29 Apr 2014, 13:02
Fahrzeug: Caterham Supersprint

Moin, zum Thema gut vorbereitet, fällt mir meine erste Radreise mit 2500km durch Spanien ein. Hier habe ich wochenlang vorher alle Routen penibelste geplant, umgeworfen, neu geplant und und und. Alles fürn Garmin Etrex. In Alicantw gelandet, die ersten 70km gefahren und ab da waren alle Routen fürn Arsch, ich bin einfach so gefahren wie ich Bock hatte. Das Navigieren bräuchte ich lediglich noch um zwischendurch mal zu checken wo bin ich und bis wo könnte ich es ca. schaffen. Abends dann mir dem Navi geschaut wo es am nächsten Tag hingeht, ab und an in Städten mal zum navigieren wenn’s chaotisch wurde und hauptsächlich zum Aufzeichnen der Route. Mittlerweile nutze ich Strava und wer hätte es Gedacht Komoot :-). Bei den darauf folgenden Reisen habe ich garnicht mehr geplant, weil sinnlos. Komoot ist zum planen geil und um sich im Nirvana navigieren zu lassen. Cu und viel Spaß und denk drann das ungeplante macht am meisten Spaß.


Benutzeravatar
maxrp
7-IG Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 02 Feb 2010, 13:54
Fahrzeug: HKT RS
Kontaktdaten:

Hallo Dogfood,
das denke ich auch, es gibt lediglich 2 Alternativrouten zum E5 die nicht so gut gekennzeichnet sind und da ist es sinnvoll einfach mal auf's Handy zu kucken um nachzusehen wo man dran ist.
Auf der originalen Route des E5 ist alles
1. gut gekennzeichnet und
2. trifft man auf dieser Route so viele Wanderer, so dass man an sich nur hinterherlaufen muss.
Gruss und danke
Max


www.max-super-seven.de
Max Kohl
Gruss aus Ralingen-Edingen
Max
Antworten