Import eines noch nicht ausgesuchten Fahrzeugs

Sinnvolle Fragen abseits des Seven. Welches Mitglied weiß Rat ?
Benutzeravatar
Pau_lito
7-IG Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 26 Jul 2017, 06:15
Fahrzeug: Westfield SEIW | Lotus Exige S2
Kontaktdaten:

Was man sonst noch beachten sollte? Sich trauen und Glück haben.
Beim Lotus Esprit vor 5 Jahren war es mit der ADAC Versicherung natürlich noch einfacher und billiger.

Ist immer wieder ein Abenteuer. Man kauft den Wagen ja relativ blind ( man könnte natürlich auch wieder nach Hause fliegen - aber wenn man schon mal da ist... :shock: ) Dann mit einem bald 30 Jahre alten Auto nach Hause fahren. War bei mir beide Mal ca. 1500 km.

Hat Spass gemacht, würde ich jederzeit wieder machen.
Wer Rat braucht, einfach fragen.

Grüße


isleman
Beiträge: 730
Registriert: 06 Sep 2010, 15:13
Fahrzeug: Sylva Striker MK3

Rein aus neugierede, bei Aviva steht ja 1-28 Tage und auch Eu coverage optional möglich.
Hätte man damit sich nicht auch die 2.te Versicherung sparen können oder war das preislich nicht interessant?


Benutzeravatar
Pau_lito
7-IG Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 26 Jul 2017, 06:15
Fahrzeug: Westfield SEIW | Lotus Exige S2
Kontaktdaten:

Habs nicht mehr genau in Erinnerung, aber der EU Schutz ging nur mit Wohnsitz in UK.


kit-kat
7-IG Mitglied
Beiträge: 1136
Registriert: 23 Okt 2014, 22:49

und jetzt rechne mal zsammen:

260,-€ für die EU versicherung, plus xxx für die UK tagesversicherung, plus reise nach UK, plus fähre, plus verpflegung (und je nachdem wie "relaxed" man das ganze gestaltet, auch übernachtung), plus benzinkosten, plus evtl. autobahn-maut in F...und definitv mind. 1,5 tage non-stop unterwegs nur am fahren.

achso, was fürn versicherungsschutz hat man da eigneltich?

für 800,-€ lass ich mir mein auto im geschlossenen brian-jamens hänger bringen...dabei ist das auto zu 100% wertversichert....und bei ordentlichem bildmaterial kann man so ne 4-5k UK bastelbude auch blind kaufen, sprich rüber zum anschaun brauchts ned.....


Benutzeravatar
Pau_lito
7-IG Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 26 Jul 2017, 06:15
Fahrzeug: Westfield SEIW | Lotus Exige S2
Kontaktdaten:

Du hast was entscheidendes nicht bedacht: Den Spass und das Abenteuer der dir entgeht wenn du den Wagen nur bringen lässt.

Übrigens reichen die 800,- Transportkosten vlt. bis zum Pott, aber die Angebote für Süddeutschland bewegen sich eher zum Doppelten hin.

Und mit den von dir genannten Bastelbuden im Preissegment 4-5k würde ich die 1400 km auch nicht fahren wollen. Für einigermaßen vernünftige Fahrzeuge musst du heutzutage in UK noch ein bisschen was drauflegen.


Benutzeravatar
Maxime
7-IG Mitglied
Beiträge: 6677
Registriert: 20 Jun 2001, 21:00
Fahrzeug: HKT GTS, Audi 1,8T
Kontaktdaten:

ich kann Pau-Lito nur Recht geben, das Abenteuer Eigeninport eines Blumenkübel aus England möchte ich nicht missen :-)


kit-kat
7-IG Mitglied
Beiträge: 1136
Registriert: 23 Okt 2014, 22:49

paul, dein auto bewegte sich ja auch circa in dem preissegment

distanz UK abholort zu D lieferort 1200km (inkl. tunnel): 800,-€

da kann man schon ne großen bereich abdecken......

ich kenn mich inzw. mit den Uk kisten soweit aus dass ich blind kaufen könnte....sprich, das abenteuer UK reise spare ich mir da lieber....besonders im winter.....da bleib ich schön in der warmen bude und lass andere für mich bei glätte das auto holen...und das ganze noch dazu verscihert.

bei überführung auf nem privaten hänger (bei selbstabholung) ist das was aufm hänger steht nicht versichert!!!

apropos: was hat die 24h insurance in UK gekostet?

vor einigen jahren hab ich all meine autos auf achse geholt (da atte ich auch noch keinen hänger)...da waren die fähren noch günstiger, die adac grenzversicheung gabs da noch...1 monat ~110,-€.....die autos im 4k preissegment waren noch soweit tauglich dass man damit auch in D ankam....aber das gehört alles ins land von grimm´s märchen:
" Es war einmal..."


Benutzeravatar
masterslamma
7-IG Mitglied
Beiträge: 922
Registriert: 10 Mai 2009, 19:48
Fahrzeug: Caterham

Servus.

Ich hole das nochmal hoch.

Hab mir nochmal nen Seven gekauft. Würde den am liebst weil es mir Spaß macht wieder auf eigener Achse überführen.

Aber momentan finde ich keine Versicherung für UK Festland. Die AVIVA lehnt scheinbar Exoten und Sportwägen mitlerweile grundsätzlich ab und Export/Import ist ebenfalls ausgeschlossen.

Kennt jemand noch ne andere Möglichkeit?

Habe schon ein paar Speditionen angefragt und rein vom Verstand her müsste man sich die Kiste wirklich liefern lassen. Der Preisunterschied zum eigenimport ist den Aufwand und das Risiko nicht wert.

Hat jemand schon mit einer speziellen Spedition positive oder Negative Erfahrungen gemacht?

Gruß


Drive it like you stole it!
Benutzeravatar
Harri
7-IG Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 11 Jan 2014, 14:40
Fahrzeug: 485S3

frag doch mal bei Gunther Schleyer nach, ist sein täglich Brot ;-) https://www.cck-kempten.de/uk_zulassung ... sungen.htm


Antworten