AvD oder ADAC

Sinnvolle Fragen abseits des Seven. Welches Mitglied weiß Rat ?
Fant
7-IG Mitglied
Beiträge: 438
Registriert: 13 Okt 2006, 23:55
Fahrzeug: Zetec 2.0l

Nachdem ich vor gut 10 Jahren vom ADAC 500km von Zuhause mit einer Panne abgewimmelt wurde weil ich ein rotes Kennzeichen an meinem Auto hatte, bin ich zum ACE gewechselt. Ist wenigstens günstiger...


Benutzeravatar
JW
7-IG Mitglied
Beiträge: 4961
Registriert: 13 Dez 2004, 15:46
Fahrzeug: Caterham S3, 2.3 Cosworth
Kontaktdaten:

Wieso halfen die nicht bei roter Nunmer?


Gruß

Joachim Westermann
Westermann GmbH / Motorsport
http://www.westermann-motorsport.com
Fant
7-IG Mitglied
Beiträge: 438
Registriert: 13 Okt 2006, 23:55
Fahrzeug: Zetec 2.0l

Fahrzeuge mit roter Nummer waren damals vom Pannendienst ausgeschlossen. Angeblich sei dies jetzt anders. Ich bleib aber beim ACE, der hat mir bisher auch zweimal geholfen, auch im Ausland.


Apicius

Unsere ADAC + Mitgliedschaft hat sich schon mehr als einmal bewährt. In der Regel schnelle und problemlose Hilfe bei den unterschiedlichsten Anforderungen egal ob abschleppen oder Auto springt vor der Haustür nicht an.
In einem andern Forum hatten wir mal die Frage was man am besten an Werkzeug mit dabei hat. Letztendlich hat man meist das verkehrte dabei bis auf Eins, die ADAC Karte.


Benutzeravatar
hillu
Beiträge: 540
Registriert: 18 Jun 2012, 10:53
Fahrzeug: CATERHAM S3

Als Caterham-Fahrer sollte man den Telefon-Tanten
vorsichtshalber das Fabrikat buchstabieren.
Bei einem Kumpel hat die ADAC-Tante aus Caterham
nämlich KTM gemacht und um den Seven abzuholen,
kam dann ein PKW mit Motorradanhänger.
:D


Kenneth
Beiträge: 187
Registriert: 02 Sep 2013, 20:33
Fahrzeug: Caterham K-Series 1.6 (Bj '96)

Ich bin drei Mal in 18 Jahren mit meinem Caterham liegen geblieben. Jedes Mal mit elektrischen Problemen, trotzdem konnte ein "gelber Engel" vom ADAC jedes Mal für die Weiterfahrt sorgen. Ich bin schwer beeindruckt von diesen Jungs, sie dürften einige von den letzten richtigen Mechaniker sein (und nicht nur Teiletauscher). Die Zeitschrift ist auch gut, irgendwann mal braucht jeder ein Treppenlift.


Benutzeravatar
ThomasE
7-IG Mitglied
Beiträge: 545
Registriert: 04 Okt 2004, 21:09
Fahrzeug: Caterham Superlight 1600K, Z3 Coupe
Kontaktdaten:

Ganz vergessen, die Pannenhilfe des ADAC hatte ich auch mal in Anspruch genommen. Nach dem der Typ an einem '08er BMW überfordert war, haben wir letztendlich das Elektronikproblem mit einem 10er Schlüssel an der Batterie gelöst.
Seit ich den 10er als Schlüsselhänger dran gehängt hab, war die Elektronik brav.

Ich korrigiere mein Fazit: Man kann bei allen Glück oder Pech haben. Mit Werkzeug an Bord trauen sich die Autos nicht mehr eine Panne zu haben. ;)


Caterman
Beiträge: 136
Registriert: 01 Aug 2014, 16:44
Fahrzeug: Nissan 370 Z

Habe beim ADAC schon vor zwölfendrölfzig Jahren gekündigt. Weil es sich finanziell nicht lohnt. Da muss du schon alle 2-3 Jahre dein Auto abschleppen lassen damit sich die 49 € im Jahr rentieren. Und die Pannenhilfe ist sowieso kostenlos, auch für Nicht-Mitglieder. Die Pannendienste schleppen das Auto meistens nur in die nächstgelegene
Werkstatt wenn sie es nicht zum laufen bringen. Mit 'nem Grossserienauto von der Stange meist kein Problem, aber mit einem Seven, für den es nirgendwo Teile gibt können und wollen die meisten Werkstätten nicht helfen. Dann musst du den Transport zur nächsten Werkstatt die einen Seven reparieren kann, eh selber zahlen. Also kannst du dir die Mitgliedschaft im Automobilclub sparen. Für das Geld was ich bisher durch meine Nicht-Mitgliedschaft gespart habe kann ich mein Auto quer durch ganz Deutschland befördern lassen.


Klimaanlage und Tempomat braucht kein Mensch, aber trotzdem schön wenn man's hat.
theo_haanen

Das ist a: richtig und b: falsch! ;)
Wenn ich das Auto (egal welches) einfach nur nach Hause geschleppt haben will, macht der ADAC das in der Regel!
Und da ich meine Autos auch bei mir wieder flott kriege, ............... ;)


Benutzeravatar
JW
7-IG Mitglied
Beiträge: 4961
Registriert: 13 Dez 2004, 15:46
Fahrzeug: Caterham S3, 2.3 Cosworth
Kontaktdaten:

Caterman hat geschrieben:Habe beim ADAC schon vor zwölfendrölfzig Jahren gekündigt. Weil es sich finanziell nicht lohnt. Da muss du schon alle 2-3 Jahre dein Auto abschleppen lassen damit sich die 49 € im Jahr rentieren. Und die Pannenhilfe ist sowieso kostenlos, auch für Nicht-Mitglieder. Die Pannendienste schleppen das Auto meistens nur in die nächstgelegene
Werkstatt wenn sie es nicht zum laufen bringen. Mit 'nem Grossserienauto von der Stange meist kein Problem, aber mit einem Seven, für den es nirgendwo Teile gibt können und wollen die meisten Werkstätten nicht helfen. Dann musst du den Transport zur nächsten Werkstatt die einen Seven reparieren kann, eh selber zahlen. Also kannst du dir die Mitgliedschaft im Automobilclub sparen. Für das Geld was ich bisher durch meine Nicht-Mitgliedschaft gespart habe kann ich mein Auto quer durch ganz Deutschland befördern lassen.
Das ist zwar ein Argument, aber das gilt für alle Versicherungen. Ich hab einen Kollegen der hat 8 Amikisten und hat keinen Kaskoversichert weil er genau so denkt wie Du.

Und trotzdem muss das jeder selber entscheiden, weil jeder unter Umständen andere Bedürfnisse und Risiken hat.


Gruß

Joachim Westermann
Westermann GmbH / Motorsport
http://www.westermann-motorsport.com
Antworten