Werkstatt Winterfest machen

Sinnvolle Fragen abseits des Seven. Welches Mitglied weiß Rat ?
ChrisH

theo_haanen hat geschrieben:..... weil bei der Verbrennung von einem Flüssiggasmolekühl bis zu 10 Wassermolekühle entstehen. ......
Wenn Du dieses Wunder der Stöchiometrie auch beweisen kannst ist dir der nächste Chemie-Nobelpreis so gut wie sicher :mrgreen:
Aber bis zu 5 Wassermoleküle ist ja auch eine Menge. ;)


theo_haanen

ChrisH hat geschrieben:
theo_haanen hat geschrieben:..... weil bei der Verbrennung von einem Flüssiggasmolekühl bis zu 10 Wassermolekühle entstehen. ......
Wenn Du dieses Wunder der Stöchiometrie auch beweisen kannst ist dir der nächste Chemie-Nobelpreis so gut wie sicher :mrgreen:
Aber bis zu 5 Wassermoleküle ist ja auch eine Menge. ;)
Hast mich erwischt, hatte die 10 Wassermoleküle rechts noch im Kopf, aber die 2 Butanmoleküle links irgendwie verdrängt! ;)


Benutzeravatar
BennyZ
Beiträge: 1074
Registriert: 26 Jun 2011, 11:12

wo du noch bissi wärme rausholen kannst is, wenn das Ofenrohr verlängerst, dann kannst die -Abgaswärme- noch besser nutzen, paar bögen, paar rohre, das bringt noch merklich was (je nach ofen) evtl wenn zu viele bögen nimmst kanns sein dass er nicht mehr ganz so gut -zieht-

gruß vom Benzin- und Holzheizer


Gruß Benny
Benutzeravatar
damdy-cash
Beiträge: 426
Registriert: 22 Jan 2009, 21:34
Fahrzeug: Caterham 1992, Raceco Duratec 2L

ich habe mir für den Zweck nun so was http://www.burdawtg.de/term-2000-ip67-en.htm angeschafft und muss sagen: Sehr Sehr Gut!! Machte beim ersten Test rund 10 meiner 16 m² angenehm warm. Kostet aber normal auch leider über 300. Ich hatte vorher so einen billigen 2KW Quarzstrahler getestet, das kann man aber leider komplett vergessen.

Grüße Volker


Rhänne

Ich schraube in einer Doppelgarage die aber durch eine Mauer getrennt ist und einen 60cm Durchgang hat. Vorne ein einfaches Metalltor daneben ein 60x60 Fenster. Zur Seite eine einfache Feuerschutztür.
Raumgröße: circa 5x3,5x2,5

Zuerst habe ich das Metalltor durch dicke Styroporplatten gedämmt.
Der Zugang zur 2. Garage schiebe ich immer mit einer Tür aus den gleichen Styroporplatten zu.

Rund um das Tor und die Styroportür kann genug Luft zirkulieren. Beides ohne jegliche Dichtung.

So und nun zum Eigentlichen:
Ich heize mit einem kleinen Petroleumofen mit ... 3,5-4,5kW .. weis es gerade nicht besser.
Vorteil:
digitale Steuerung, Vorprogrammierbare Startzeit, CO Warnung, Erschütterungssensor mit Abschaltung

Nachteil:
Er riecht ziemlich stark beim Starten und Herunterfahren -> Lösung: Einmal auf Durchzug Lüften
Während des Betriebs riecht man fast nichts (Je nach Brennstoffqualität) -> Lösung: Ab und zu mal Lüften ^^ Insgesamt kommt der Raum bei circa 0°C in einer halben Stunde auf 20°C laut seiner eigenen Anzeige. Je kälter desto schwerer tut er sich .. aber immer noch besser als dass einem die Finger abfallen ;-)
Verbrauch bei Vollast 1l/1,5-2h, Tank 3,5-4l

Die Dinger werden übrigens in Japan als Raumheizung genutzt .. daher auch der Erschütterungssensor..Erdbeben und so ;-)


Benutzeravatar
Jörg Zaiß
7-IG Mitglied
Beiträge: 337
Registriert: 04 Mai 2014, 15:45
Fahrzeug: Caterham Superlight / Unimog 406

Standheizung plus Heizkörper funzt auch gut. 4, 5 kw und ein kleiner schlauch nach draussen. Keine kosten fuern schorni. Luft wird nicht stickig und nicht feucht wie bei gas...


Benutzeravatar
jo_ker
Beiträge: 276
Registriert: 28 Aug 2014, 15:27
Fahrzeug: Caterham HPC, E46M3, Husaberg FS570

Ich muss mir hier auch noch was überlegen. :idea:
Muss aber zuerst das 5x3m "Loch" welches zum Heuboden rüber geht "abdichten".

Wird also eine sehr temporäre Heizung :roll:


current: Caterham HPC KLICK --> http://forum.seven-ig.de/viewtopic.php?f=32&t=19027 + E46M3 stick-shift + Husaberg FS570
past: F430 F1 + C6Z06 + 08 Impresa STi + E46 & E92M´s
Antworten