Wie viele Caterhams werden pro Jahr gebaut?

Board für allgemeine Fragen und Mitteilungen in direktem Zusammenhang mit unseren Fahrzeugen (Seven, Lotus und Speedster) und deren Betrieb
ThiloHarich
7-IG Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 19 Dez 2015, 10:59

Mich interessiert die Frage:

"Wie viele Caterham Seven mit ABE- oder EG-Typgenehmigung erfasst werden, welche in einer Stückzahl von mindestens 200 identischen Fahrzeugen in 12 aufeinander folgenden Monaten hergestellt wurden."

Laut dem Link https://www.lotus7.club/forum/chitchat/ ... s-20-years
müssten 2016 mehr als 600 Autos verkauft worden sein. Mehr als 300 in England. Die müssten alle eine EG-Typgenehmigung haben, oder?

Laut dem Link https://carsalesbase.com/europe-caterham/ waren es 2016 nur 134 in der EU.


Benutzeravatar
s.o.p.i.
7-IG Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 11 Aug 2015, 16:51
Fahrzeug: Caterham CSR 260 Superlight
Kontaktdaten:

ThiloHarich hat geschrieben:
28 Jul 2020, 20:00
müssten 2016 mehr als 600 Autos verkauft worden sein.

Ja, das stimmt, hat Graham mir auch so gesagt/erzählt.

ThiloHarich hat geschrieben:
28 Jul 2020, 20:00
Mehr als 300 in England. Die müssten alle eine EG-Typgenehmigung haben, oder?

Nein, nur die für die EU bestimmten Autos haben eine EG-Typgenehmigung.
Die für den heimischen UK-Markt vorgesehenen Autos werden alle von CC selbst mit einer Einzelzulassung in den Verkehr gebracht.
Das soll wohl aber in Zukunft anders werden....

Hier mal ein kleiner Auszug aus einem Interview mit dem CEO von Caterham Cars (Graham Macdonald) aus 2019 für die SEVENEWS:

"Das erste, was zu sagen ist, ist, dass wir heute den „IVA-Weg“ für alle unsere im Straßenverkehr zugelassenen Autos in Großbritannien verwenden.
Dies ist jedoch sowohl für unsere Kunden als auch für uns zunehmend ein Problem. Beispielsweise kann die Vorlaufzeit für die Buchung eines IVA-Slots
heutzutage problemlos zwei Monate betragen. Wir müssen so einen IVA-Slot für ein Auto buchen, das noch nicht einmal gebaut wurde, sonst geht es in
vier bis fünf Wochen durch die Fabrik und muss dann am Ende der Warteschlange warten.
Daher besteht ein Teil unserer zukünftigen Strategie darin, die Abkehr von IVA in Betracht zu ziehen.
Wenn wir 2022 unsere neue Motorklasse einführen, werden die europäische und die britische Baureihen gleich sein, sodass wir unter dem Gesichtspunkt der „EU-Übereinstimmung der Produktion“ bauen werden.
Eine gute Sache, die uns helfen wird, ist, dass die Europäische Union vor etwa sechs Monaten zugestimmt hat, eine Erhöhung von 300 auf 1.000 pro Modell zuzulassen, sodass wir in der Lage sind, unser
gesamtes Sortiment unter dieser EU-Konformitätsbescheinigung zu bauen."


Benutzeravatar
Werner Maurer
Administrator
Beiträge: 3509
Registriert: 12 Jul 2001, 12:36
Fahrzeug: Lotus Seven / Baujahr 1970, Lotus TC / 105 PS - Lotus Elise S / Baujahr 2012
Kontaktdaten:

Ich befürchte, dass die "neue Motorklasse ab 2022" niemanden vom Hocker reissen wird. Es wird wohl auf kleinvolumgie, aufgeladen Motoren hinauslaufen.


Benutzeravatar
Dominik
7-IG Mitglied
Beiträge: 2587
Registriert: 05 Nov 2009, 10:07
Fahrzeug: Caterham R400 Superlight

Werner Maurer hat geschrieben:
29 Jul 2020, 08:28
Ich befürchte, dass die "neue Motorklasse ab 2022" niemanden vom Hocker reissen wird. Es wird wohl auf kleinvolumgie, aufgeladen Motoren hinauslaufen.
Nö, das muss es nicht zwangsläufig. Im übrigen Markt ist ja gerade ein entgegengesetzter Trend zu beobachten: Weg vom Downsizing hin zum "Rightsizing".

Nach RDE (Real Driving Emissions) und damit Häufig Ottopartikelfilters wird ab Euro 7 ein Lambda 1 Betrieb im gesamten Kennfeldbereich vorgeschrieben. Das hemmungslose Kühlen mit Sprit, wie es bei den aktuell hochaufgeladenen Motoren üblich ist (teilweise an der Brenngrenze mit Lambda 0,7), wird Gott sei Dank verboten. Damit werden die Leistungen massiv sinken. Wenn man es nicht über Technologien wie Wassereinspritzung oder Vorkammer-Brennverfahren kompensiert, bleibt v.a. der Weg über größere Hubräume und niedrigere Aufladegrade.

Da Caterham überhaupt nicht die finanziellen Möglichkeiten hat, einen wirklich modernen Motor einzusetzen, spekuliere ich darauf, dass sie einen technisch wenig anspruchsvollen aber trotzdem homologierbaren Allerweltsmotor nehmen werden. Die Sauger aus dem Mazda MX5 oder sowas in die Richtung. Lassen wir uns mal überraschen... ;-)

Gruß
Dominik


Benutzeravatar
Werner Maurer
Administrator
Beiträge: 3509
Registriert: 12 Jul 2001, 12:36
Fahrzeug: Lotus Seven / Baujahr 1970, Lotus TC / 105 PS - Lotus Elise S / Baujahr 2012
Kontaktdaten:

Kurt hat mir da gestern leider etwas anderes erzählt.


Benutzeravatar
Dominik
7-IG Mitglied
Beiträge: 2587
Registriert: 05 Nov 2009, 10:07
Fahrzeug: Caterham R400 Superlight

Werner Maurer hat geschrieben:
29 Jul 2020, 10:49
Kurt hat mir da gestern leider etwas anderes erzählt.
Dann lass doch die Katze ausm Sack! 3 Zylinder Focht Ecoboost? :shock: :cry:


Benutzeravatar
Werner Maurer
Administrator
Beiträge: 3509
Registriert: 12 Jul 2001, 12:36
Fahrzeug: Lotus Seven / Baujahr 1970, Lotus TC / 105 PS - Lotus Elise S / Baujahr 2012
Kontaktdaten:

Da ist keine Katze drin. Kurt wusste auch nichts genaues. Aber nichts mit Hubraum.


Benutzeravatar
JW
7-IG Mitglied
Beiträge: 4846
Registriert: 13 Dez 2004, 15:46
Fahrzeug: Caterham S3, 2.3 Cosworth
Kontaktdaten:

Es gibt weder Gerüchte noch Testautos. Vorzuges Jahr lag der Focus klar auf dem Nachfolger des Suzukis.

+500 Caterhams pro Jahr sind Märchenstunde. 2020.... sicherlich der Tiefpunkt. .


Gruß

Joachim Westermann
Westermann GmbH / Motorsport
http://www.westermann-motorsport.com
ThiloHarich
7-IG Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 19 Dez 2015, 10:59

Ich komme noch mal zurück zu meiner Frage wie viele Caterham sind mit EG-Typgenehmigung erfasst wurden?
Idealer Weise in den letzen 12 Monaten.

Hintergrund ist dass ich erwäge den Caterham beim DMSB die Zulassung in die Liste der zugelassenen Autos für Slalom in Gruppe G zu beantragen.
Ein kritischer Punkt sind eben die 200 nach EU Norm zugelassenen Autos. Ich weiß auch nicht ob da alle Caterham S3 über einen Kamm geschert werden können.

Wenn jemand schon versucht hat den Caterham bei diversen Slalom Serien außerhalb der CST zu bewegen wäre ich für die Info dankbar.
Aber eigentlich will ich bei irgendeinem offiziellen Meisterschaft - wie beim DMSB - mitfahren, um mal aus zu loten was geht.
Ich denke es geht viel. Man muss es aber halt mal probieren.


ThiloHarich
7-IG Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 19 Dez 2015, 10:59

In meinem Fahrzeugbrief steht unter 2.2. (Fahrzeug Typ Schlüssel) "0000000" also undefiniert.
Um ein Auto in die Fahrzeugliste der Gruppe G auf zu nehmen braucht man allerdings so ein Fahrzeugtyp.

Meine Suche hat keine TSN (Typ Schlüssel Nummer) ergeben. Gibt es solch eine?


Antworten