Tankanzeige zeigt verkehrt an | Westfield Seven SE 1989

Benutzeravatar
carsten_drechsler
7-IG Mitglied
Beiträge: 2115
Registriert: 14 Mai 2014, 20:37
Wohnort: Caterham 1.6 K-Serie

Nochmals, es gibt von VDO unterschiedliche Instrumente für Tauchrohr- und Hebelgeber.
VDO Tauchrohr: ca. 80 Ohm - 3 Ohm (leer - voll)
VDO Hebel: ca. 3 Ohm - 180 Ohm (leer - voll)
Hilft also nur Widerstand des Gebers bei unterschiedlichen Füllständen messen und auf Plausibilität prüfen.
Dann schauen, ob das Instrument (Teilenummer) auch dazu paßt.


Benutzeravatar
suicide jockey
Beiträge: 10728
Registriert: 20 Mai 2005, 10:16
Wohnort: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

Seven2906 hat geschrieben: 16 Nov 2017, 15:24Die Anzeigen sind von VDO. Alle anderen Anzeigen funktionieren wie gewohnt.
Dann passt der Geber (falls kürzlich neu verbaut) nicht zum Instrument oder ist tatsächlich defekt ...


Grüße aus Soest, Frank Schur (spam-bin1--ät--web.de)
My Seven is a family member accidently living in the garage ...
Reifen- und Getrieberechner
OHC-Info
OHC-Info Ventiltrieb
Fahrzeug-Karte
kit-kat
7-IG Mitglied
Beiträge: 1127
Registriert: 23 Okt 2014, 22:49

der großteil der von mir oder freunden importieren westfields dieser baujahre mit vdo instrumenten hatten genau das gleiche problem.

lösung: nur auf die nadel schauen und dabei skala ignorieren. voll=leer, leer=voll

mit umpolen is da nix zu machen....ist ne typ. verkäufer ausrede.....wenns so einfach wäre, warum hat ers dann wohl ned selber gemacht?

geber passt ned zum instrument....das ist alles.


Seven2906

Vielen Dank nochmal für die Antworten.

Ich werde es heute mal versuchen, was passiert wenn ich die Stecker tausche.
Parallel dazu werde ich die Widerstände mal durchmessen.
Ob Geber oder Anzeige erneuert wurden kann ich leider nicht sagen.

Welcher Tankgeber ist denn in meinem Seven verbaut?
Ein Tauchrohr- oder ein Hebelgeber?

Ich habe gelesen, dass man auch den Geber umbauen kann um das Problem zu lösen.
In der Beschreibung stand, dass man den Schwimmer des Gebers ausbauen soll und Ihn
um 180 Grad gedreht wieder einbauen soll um den Widerstand umzupolen.

Sollte ich das mit dem Geber mal versuchen wollen, wie komme ich denn dann an den
Geber ran? Was muss alles demontiert werden und wie? Wie gesagt, ich bin Neuling was
den Seven betrifft.

Ich freue mich sehr auf eure Hilfe und Vorschläge.


Benutzeravatar
suicide jockey
Beiträge: 10728
Registriert: 20 Mai 2005, 10:16
Wohnort: -2015: T&J Hornet 2,0 / 2009-> Lotus 7 S2, 1964 / Daily: Toyota GT86, 2016

Seven2906 hat geschrieben: 17 Nov 2017, 14:32 Ich werde es heute mal versuchen, was passiert wenn ich die Stecker tausche.
Carsten und Kit Cat haben es oben schon geschrieben ... bei VDO wird eine Verschaltung in der Anzeige verwendet, die sich nicht so einfach "umpolen" läßt. Die Widerstandswerte hat Carsten Dir auch genannt und für praktisch alle Aftermerket-Instrumente von VDO passen sie auch ... Die häufigste Variante hat 10-180 Ohm und z.B im Yachtbau gibt es auch Tauchrohrgeber (in diesem Fall Schwimmer, die auf einem Rohr gleiten)
mit diesen Werten.
Bild
Folgendes dürfte weiterbringen:
Falls Du Widerstände oder ein altes Potentiometer rumliegen hast, kannst Du versuchsweise einen Widerstand von rund 80 Ohm am Anschluß "G" (= Geber) nach Masse schalten und testen.
Ganz hilfsweise geht auch ein 12V/2 Watt-Lämpchen, das rund 67 Ohm Widerstand hat.

Bei Tauchrohrgebern geht der Widerstand bei zunehmendem Füllstand Richtung "niedrig", das Instrument wird also bei 80 Ohm leer anzeigen.
Bei Hebelgebern geht der Widerstand bei zunehmendem Füllstand Richtung "hoch", das Instrument wird also bei 80 Ohm so ganz grob 1/3 oder 1/2 voll anzeigen.

Damit wäre dann schon mal geklärt, ob das Instrument i.O. ist. Danach am Tankgeber Widerstände messen (ggf. Fahzeug einseitig hochbocken, um unterschiedliche Füllstände zu simulieren), um die Plausibilität der sich einstellenden Werte zu prüfen.
Welcher Tankgeber ist denn in meinem Seven verbaut?
Ein Tauchrohr- oder ein Hebelgeber?
Wer soll Dir DAS bei einem gebrauchten Kit Car verläßlich sagen? ;)

Der Hinweis, dass man auch den Geber umbauen kann um das Problem zu lösen, bezieht sich auf Hebelgeber, die sich auch derart verdreht einbauen lassen, dass die Hebelauslenkung sich umkehrt.

Der Geber hat eine Deckelplatte, die im Tank befestigt wird, meist, aber nicht immer, oben im Tank und rund, oft mit 5 Schrauben, von denen eine länger ist.
Löst man jetzt voller Enthusiasmus alle 5 Schrauben vollständig, plumpst der Innenring in den Tank und die Magnetangel muß zum Einsatz kommen. Speziell bei Stahlblechtanks und/oder seitlich verbautem Geber ein "real pain in the as... ähm NECK". Also vorsichtig zu Werke gehen und vorher Massekabel der Batterie abschließen und alle Zündquellen weit weg!
Nach Lösen der Schrauben (längste Schraube drinlassen!) läßt sich der Geber mit seinem Dichtring (Kork oder Gummi) abheben und einschließlich Innenring (an der längeren Schraube) vorsichtig aus der Öffnung fädeln. Der Innenring hat zu diesem Zweck seitliche Ausbrüche, damit er durch die Öffnung passt.
Bild
Moderne Großseriengeber haben oft statt der Schrauben einen Bajonettverschluß mit mehreren Ausbrüchen am Rand. Da klemmst Du quer einen Schaubendreher rein und drehst (meist im GUZS) den Geber auf. Dabei kann auch nix plumpsen ...
Bild
Du erkennst dann, ob Tauchrohr oder Hebel verbaut sind. Geht ohne Tankleerung halt nur bei in der Oberseite verbautem Geber, seitlich isses blöder ...

Bilder machen, posten!! :mrgreen:


Grüße aus Soest, Frank Schur (spam-bin1--ät--web.de)
My Seven is a family member accidently living in the garage ...
Reifen- und Getrieberechner
OHC-Info
OHC-Info Ventiltrieb
Fahrzeug-Karte
Seven2906

Vielen vielen Dank.

Ich werde mich jetzt mal daran machen und hoffe dass ich im Eifer des Gefechts die Bilder
Nicht vergesse.


Seven2906

Guten Morgen,

ich habe nun am Wochenende die Tankanzeige ausgebaut und die beiden
Kabel umgepolt. Und leider ohne Erfolg.

Nach Umpolen der Kabel schlägt die Nadel komplett nach rechts aus.
Also auch über die Anzeige "voll".

Den Geber habe ich bisher noch nicht ausgebaut, da dies etwas größeres
zu sein scheint.

Hat mir jemand hierzu vielleicht eine Anleitung oder Hilfestellung?
Also von Anfang bis Ende. Wie komme ich an den Tank?

Ich freue mich sehr auf eure Hilfe.


Benutzeravatar
Pau_lito
7-IG Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 26 Jul 2017, 06:15
Wohnort: Westfield SEIW | Lotus Exige S2
Kontaktdaten:

Hallo,

Kofferraumwanne loschrauben, dann liegt der Tank und der Füllstandgeber vor dir.

Bild

Geber habe ich nicht ausgebaut und kann leider nichts dazu sagen.


Seven2906

Vielen Dank!

Das hilft mir schon sehr weiter.
Muss ich dazu den Überrollbügel auch abschrauben?
Bei dir ist er ja noch montiert.


Benutzeravatar
Pau_lito
7-IG Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 26 Jul 2017, 06:15
Wohnort: Westfield SEIW | Lotus Exige S2
Kontaktdaten:

Der Überrollbügel bleibt dran.


Antworten